Professionell & sicher.

Fahrzeug- und Löschanlagenumstellungen

Technisch einwandfreie Löschanlagen.

Hinsichtlich der Regulierungen in Bezug auf PFAS-haltige Löschmittel in der EU müssen Schaumkonzepte überarbeitet werden. Um neue PFAS-freie Hochleistungsschäume nutzen zu können bedarf es in Hinblick auf Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren eine besondere Reinigung im Vorfeld. Diese professionelle Reinigung gewährleistet eine sichere Entsorgung des belasteten Materials, sowie eine wieder sichere und PFAS-freie Benutzung des Einsatzfahrzeugs. Im Anschluss steht nach der Wahl des richtigen Schaummittels einem erneuten Einsatz nichts mehr im Wege.

Während der Reinigung wird je nach Projekt zeitgleich eine Anpassung an Tank und Löschsystem vorgenommen, um eine technisch einwandfreie Löschanlage zu konzipieren oder wieder in Stand zu setzen. Im Anschluss der Reinigung wird das passende Löschmittel gewählt und die Anlage in Betrieb genommen.

Um stationäre Anlagen auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen ist vor einem Wechsel des Löschmittels ebenfalls oft eine Reinigung in Bezug auf PFAS haltige Löschmittel von Nöten.

Reinigungsprozess

Reinigung von PFC-belasteten Feuerwehrfahrzeugen und -ausrüstungen sowie stationärer Löschsysteme im Zuge des Umstellungsprozesses von AFFF-Schäumen auf Fluor-freie Schäume mit der PerfluorAd-Technologie von Cornelsen in 3 Schritten.

Reinigung stationärer Löschanlagen

Vollständige, sorgfältige Entleerung sämtlicher Komponenten: Schaumtank, Rohrleitungen, Ventile, Pumpen, nicht einsehbare Bereiche, …
1
Mehrmalige Durchführung von Spülungen sämtlicher Rohrleitungen, Tanks, etc. mit Wasser, welches mit PerfluorAd angereichert wird
2
Behandlung angefallener Spülwasser mit dem PerfluorAd-Verfahren vor Ort (d.h. die „Off-site-Entsorgung“ von Spülwässern entfällt)
3

Reinigung von Feuerlöschausrüstungen

Vollständige, sorgfältige Entleerung sämtlicher Komponenten: Rohrleitungen, Schlauche, Ventile, Pumpen, Tanks inkl. Schwallwände, nicht einsehbare Bereiche, …
1
Mehrmalige Durchführung von Spülungen sämtlicher Rohrleitungen, Tanks, etc. mit Wasser, welches mit PerfluorAd angereichert wird. Spülung des Dachwerfers mit PerfluorAd angereichertem Spülwasser.
2
Behandlung des aufgefangenen Spülwassers direkt vor Ort durch eine weitere PerfluorAd-Anwendung; die zurückbleiben-den minimalen Mengen an PFC-Flocken werden entsorgt. Zur Behandlung wird eine Mobile PerfluorAd-Anlage für die Behandlung von mitPFC belasteten Spülwässern genutzt
3
Neben der Mobilen Behandlung werden Reinigungen in der behördlich genehmigten Feuerwehrfahrzeug-Reinigungsanlage auf dem Betriebsgelände der Cornelsen Umwelttechnologie GmbH in Essen durchgeführt (NRW).
+

Innovation und Nachhaltigkeit. Seit 2007.

Unsere Mitarbeiter und angeschlossenen Partnerunternehmen sind in ihren Bereichen sehr spezialisierte und innovative Lösungsanbieter mit langjähriger Branchenerfahrung im Bereich der Schaumlöschmittel.

Zahlreiche Partner vertreten wir exklusiv in den von uns betreuten Märkten in Europa. Unser Ziel ist es, mit unseren Kunden und Partnern gemeinsam individuelle Lösungen für ihre zumeist komplexen Problemstellungen zu erarbeiten und gemeinsam umzusetzen.

Wir sind immer auf der Suche nach neuen nachhaltigen und innovativen Produkten, um unseren Kunden auch weiterhin visionäre Lösungen für ihre aktuellen Probleme bieten zu können.

Sie benötigen Hilfe bei der Umstellung/ Reinigung einer Anlage oder eines Fahrzeuges?

Gerne helfen wir Ihnen zielgerichtet und unverbindlich weiter. Gerne helfen wir Ihnen auch bei der Beprobung, Konzeptentwicklung und Umstellung auf das richtige Löschmittel.

Nutzen Sie unseren Live Chat für einen direkten Kontakt oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular, ein Spezialist wird sich zeitnah bei Ihnen melden.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.
(Sie können Ihre Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@tsf.gmbh widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.)